Innere Kraft sprechen lassen...

Was ist Craniosacral Theapie?

Die Craniosacral Therapie ist eine ganzheitliche und umfassende Körpertherapie entwickelt im 20. Jahrhundert auf der Basis der Osteopathie (Knochenheilkunde). Der Name setzt sich zusammen aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein). Mit den Gehirn- und Rückenmarkshäuten bilden sie eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert.

 

Die amerikanischen Ärzte A.T. Still und W.G. Sutherland erforschten die rhythmischen Eigenbewegungen aller Knochen und Gewebe sowie deren Bewegungsachsen. Diese feinen Bewegungen rühren von einer uns innewohnenden Lebenskraft, die Dr. Sutherland den Atem des Lebens nannte. Diese Primäre Atmung bzw. Kraft ist ein Grundprinzip des Lebendigen und durchströmt, verbindet und belebt alle lebenden Organismen. Der Rhythmus des Lebensatems kann im ganzen Körper wahrgenommen werden und reguliert alle physischen wie auch psychischen Körperfunktionen.

Veränderungen in diesem System geben die nötigen Hinweise für die therapeutische Arbeit mit den betroffenen anatomischen und energetischen Strukturen. Die klare Ausrichtung auf das Gesunde öffnet den Raum für die heilsame innere Stille, kraftvolle Selbstregulation und tiefe Entspannung. Die Ressourcen des Einzelnen werden gestärkt, so dass positive Veränderungen stattfinden können. 

Die Craniosacral Therapie orientiert sich an den anatomischen Strukturen und verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse mit intuitiver und feinfühlig geschulter Wahrnehmung des Therapierenden.